Themen der Blende 2022

 

Der 48. Blende-Fotowettbewerb findet vom 01. September bis 30. November 2022 statt. Auch dieses Jahr bietet der Blende-Fotowettbewerb mit den vier neuen Wettbewerbsthemen - Charakterköpfe, Faszination Wald, Makrofotografie und Kreative Spiegelungen - wieder eine breite Themenvielfalt. Für 2022 haben wir uns zudem etwas ganz Besonderes einfallen lassen! Als deutschlandweit erster Fotowettbewerb wird Blende die Einsendungen, neben einer hochkarätigen Fachjury, mit Hilfe künstlicher Intelligenz bewerten lassen. Dazu konnte die Pattern Recognition Company GmbH mit ihrer Excire Technologie als Partner gewonnen werden. Alle zu den vier Hauptkategorien eingereichten Bilder können zusätzlich an dem „Sonderpreis KI by Excire“ teilnehmen.

Die Einreichungen müssen aus dem laufenden Kalenderjahr stammen d.h. das Aufnahmedatum darf nur im Jahr 2022 liegen. Bitte reichen Sie keine älteren Beiträge ein. Auch werden keine Fotos akzeptiert, die bereits an anderen Wettbewerben teilgenommen haben. Wir werden regelmäßig Stichproben durchführen.

Hier finden Sie weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen.

Charakterköpfe

Kaum eine andere Art der Fotografie offenbart so viel wie die Portraitfotografie. Es ist das Lächeln, der Blick oder auch eine Falte, die uns in das Innere eines Menschen blicken lässt und jedes Portrait einzigartig macht. Fernab jeglicher Schönheitsideale und -erwartungen sollen die Bilder Menschen zeigen, die den Blick auf sich ziehen und den Betrachter fesseln.

Als Fotograf erzählt man mit jedem Menschenportrait eine Geschichte. Die kann während des Fotoshootings entstehen, sie kann aber auch vorher schon entwickelt werden. Sie kann im Bild selbst als gezeigte Handlung, über Requisiten oder auch einfach über das Gesicht des Motivs erzählt werden. Mit dem richtigen Licht kann man dieses sehr gut in Szene setzen.

Faszination Wald

Sehnsuchtsort, Wandergebiet, Platz zur Erholung – und nicht zuletzt Fotomotiv: Der Wald ist bei fast jedem Wetter einen Besuch wert. Seit Beginn der Pandemie hat der Wald für viele noch an Bedeutung gewonnen, als Rückzugs- und Erholungsort.

Ob eine uralte Eiche bei Sonnenaufgang, ein verwunschener Tannenwald samt seinen Bewohnern, tobende Kinder im Herbstlaub oder klare Tautropfen im Moos. Der Wald bietet wunderschöne und vor allen Dingen vielfältige Schauplätze. Besondere Lichtsituationen und Wetterphänomene bieten außergewöhnliche Motivmöglichkeiten.

Makrofotografie - Die Welt im Kleinen

Die Makrofotografie macht kleine Dinge groß und Details erkennbar. Einige der beeindruckendsten Beispiele für Makrofotografie sind Nahaufnahmen von scheinbar alltäglichen Gegenständen wie einer Zahnbürste, Lebensmittel oder Naturmotiven wie Eis, Schnee, Federn, Blumen, Insekten oder Haustieren. Das Schöne an der Makrofotografie ist, dass sie das Gewöhnliche in etwas Außergewöhnliches verwandeln kann.

Allerdings stellt die Makrofotografie ganz besondere Anforderungen sowohl an die Technik als auch an den Fotografen. Für gute Aufnahmen braucht es spezielle Makrolinsen und den perfekten Umgang mit der Tiefenunschärfe – oder der Überlistung selbiger – durch Fokus-Stacking. 

Kreative Spiegelungen

Spiegelungen sind ein beliebtes Gestaltungsmittel in der Fotografie. Sie können einem Bild zusätzliche Tiefe verleihen und bergen jede Menge kreatives Potenzial. Mit ihnen lassen sich zum Beispiel Dinge zeigen, die eigentlich außerhalb des Bildausschnittes liegen. Außerdem kann der Fotograf außergewöhnliche Symmetrien erzeugen und so Ordnung ins Bild bringen.

Ob in der Natur oder der Stadt, im Wasser bei Landschafts- und Streetfotografien oder auf der Fensterfront in der Architekturfotografie, selbst bei Porträtfotos sind Spiegelungen zu entdecken. Sie sind damit eines der beliebtesten Motive in den unterschiedlichsten Sujets.

Sonderpreis KI by Excire

Bilder sind nicht nur aus objektiven Gesichtspunkten heraus zu bewerten – sie sind vor allem Geschmackssache. Genau dieser Herausforderung wird sich der Blende-Fotowettbewerb bei der Bewertung von Bildern stellen und als deutschlandweit erster Fotowettbewerb die Einsendungen zusätzlich mit Hilfe künstlicher Intelligenz (KI) analysieren und bewerten. Dazu konnte die Pattern Recognition Company GmbH, mit ihrer Excire Technologie, als Partner gewonnen werden. Neben der Jurybewertung im Bundesendausscheid, können alle zu den vier Hauptkategorien eingereichten Bilder zusätzlich an der Sonderkategorie teilnehmen. Die zehn besten Aufnahmen erhalten ein Preispaket.

Excire ist eine KI-basierte und leistungsstarke Software zur Fotoverwaltung, die die Inhalte von Fotos und deren Eigenschaften mithilfe künstlicher Intelligenz erkennen kann. Diese erkennt nicht nur dominante Farben, sondern z.B. auch, ob ein Foto eine symmetrische Komposition oder Fluchtlinien besitzt. Neben technischen beziehungsweise qualitativen Kriterien kann die Software auch Bilder unter subjektiven und ästhetischen Gesichtspunkten bewerten. Die Excire KI hat dazu anhand von zahlreichen Beispielen gelernt, was gute, von schlechten Fotos unterscheidet. Auf der Basis dieser gelernten Kriterien kann Excire somit als KI-Juror fungieren und eingereichte Fotos automatisch bewerten.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Excire