„EAT IT – ABOUT FOOD“: 15. Umweltfotofestival »horizonte zingst« thematisiert Ernährung

Vom 20.05. – 29.05.2022 dreht sich in den 16 Festival-Ausstellungen (fast) alles um das Thema Ernährung. „Damit“, so betont Jens Schröder – Schirmherr von »horizonte zingst« und GEO-Chefredakteur– „rückt das Festival inhaltlich sehr nah an die Besucherinnen und Besucher heran.“ Bei ebenjenen dürfte die Sehnsucht und die Lust auf Fotografie nach der zweijährigen pandemiebedingten Festival-Pause groß sein. Als Kuratorin des Umweltfotofestivals legt Edda Fahrenhorst großen Wert darauf, umweltrelevante Themen für das Publikum so aufzubereiten, dass eine Gedanken- und Diskussionsgrundlage entsteht: „Wir gehen in diesem Festival-Jahr auf die Reise von unserem individuellen Kühlschrankinhalt zu den großen übergeordneten Themen.“ Zum Austausch bietet das Festival-Programm viele Gelegenheiten: in Fotoworkshops, beim Fotomarkt, den live- und Panel-Vorträgen, Fotografie-Gesprächen, sowie der Bilderflut am Strand ist viel Raum für Begegnungen und Erlebnisse.

 

16 Festival-Ausstellungen mit 40 Fotografinnen und Fotografen

Das Projekt „Feed the Planet“ von George Steinmetz – zu sehen in der Jordanstraße und am Strand von Zingst – zeigt die Lebensmittelproduktion für die Weltbevölkerung. Klaus Pichler überschreitet in seinem Projekt „One Third“ die Haltbarkeitsgrenze, um die weltweite Lebensmittelverschwendung zu zeigen – ausgestellt auf dem Postplatz. Direkt gegenüber ist Gabriele Galimberti in den Küchen von Großmüttern auf der ganzen Welt zu Gast. Lia Darjes zeigt auf dem Museumshof in ihrer Arbeit „Tempora Morte“ kleine Markarrangements in den Städten der ehemaligen Sowjetunion. Was passiert mit Tieren, die der Schlachtung entkommen? Nikita Teryoshin hat sie in der Serie „Animal Escape Plan“ portraitiert und zeigt sie im Martha-Müller-Grählert-Park. Der Klimawandel hat weltweit Auswirkungen auch auf Kleinstbauern – Lys Arango ist dem Thema in Guatemala auf den Grund gegangen und zeigt ihr Projekt „Until the corn grows back“ in der Leica Galerie Zingst. In der Ausstellung „SugarWOW“ nimmt Jan von Holleben uns mit auf die abenteuerliche Reise in die Welt des Wundermittels Zucker (Max Hünten Haus). Pablo Piovano erzählt in seinem Projekt „The Human Cost“ über die Folgen von Monokulturen und den Einsatz von Pestiziden in Argentinien – zu sehen ist die Arbeit im Marinekomplex. „Zeig’ mir Deinen Kühlschrank und ich sage Dir, wer Du bist“ – Sandra Junker stellt im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten Kühlschränke und deren Besitzer:innen vor. In der Gruppenausstellung „Lecker“ in der Multimediahalle dreht sich alles um den Genuss: mit Arbeiten von Alejandro Osses, Rebecca Rütten, Simon Puschmann und einigen mehr. Die Neue Schule für Fotografie in Berlin zeigt ihren Blick auf das Thema in der Galerie des Hotel Stone. „She Hunts“ von Ingerid Jordal ist eine der Serien, die in der Gruppenausstellung „About Food“ in der Panzerhalle zu sehen sein wird. Die Strecken des Neuen BFF-Förderpreises werden in der alten Sporthalle von Zingst ausgestellt und die Gewinnerinnen und Gewinner im Rahmen des Festivals gekürt. In der Peter-Pauls-Kirche ist das „Unicef-Foto des Jahres 2021“ zu sehen und das Festival begrüßt mit dem Kinderprojekt #plasticfish – eine Kooperation zwischen der Düsseldorfer Montessori-Schule und des Zingster Jungendzentrums – auch den fotografischen Nachwuchs in Zingst.

Weitere Informationen

 

Festival-Workshops, BFF Akademie und Live-Vorträge

Ab dem 01. März präsentiert Zingst ein Workshop-Programm, das sowohl fotografische Grundkenntnisse vermittelt, als auch individuelles und technisches Knowhow ausbaut. Von der traditionellen Fotografie-Wanderung zum berühmten Weststrand, über Porträtshootings und Kinderworkshops, bis hin zur Modefotografie, bietet Zingst dieses Jahr eine breite Palette an Fotoworkshops an. Ausgehend vom Einsteiger, über die unterschiedlichen Bereiche des fotografischen Könnens, geht es bis in die Riege der Profis. Jeder findet zum Fotofestival den passenden Fotoworkshop in Zingst. Das Tolle daran ist außerdem, dass Equipment wie Kameras, Stative und Objektive getestet werden können. Anschauen, ausleihen und ausprobieren – das geht spätestens wieder zum Fotomarkt, bei dem sich, vom 26. - 28.05., die Fotobranche in Zingst trifft.

Weitere Informationen

 

BFF Akademie in Zingst – von Profis für Profis

Der BFF (Berufsverband Freie Fotografen und Filmgestalter e.V.) steht seit mehr als 50 Jahren für Exzellenz. BFF-Fotograf:innen und Filmgestalter:innen sind stilbildend. Sie prägen Fotografie und Film – mit Erfahrung, Wissen und Kreativität. Die Idee der BFF Akademie ist, diesen reichen Erfahrungsschatz verfügbar zu machen: Mit den Workshops von Jan Kornstaedt „Wasser in Bewegung – Stilleben-Fotografie“, Fritz Brunier „Bewusster Umgang mit Tageslicht“ , Götz Schleser "201 Sekunden mit der Chefin/dem Chef - Exzellente Business-Portraits.", Ma Raab „Bewegte Bilder – Gestaltung und Workflow eines Interview-Drehs“, Monica Menez „Inszenierte und improvisierte Modefotografie“ und Sebastian Weiss „Die Magie der Architektur sehen und abbilden“ ist die BFF Akademie in Zingst vertreten.

Weitere Informationen

 

Live-Vorträge in der Multimediahalle

Neu in diesem Jahr ist das Programm in der Multimediahalle: Neben den beliebten Multivisionsshows gibt es erstmals auch Vorträge und Lesungen. Die Auftritte auf der Bühne zeigen Unterhaltsames, Spannendes, Wissenswertes, bis hin zu Reiseberichten von den Sehnsuchtsorten dieser Welt wie Australien, Feuerland, Island, der Arktis oder den USA. Zur Eröffnung des Programms spricht George Steinmetz über sein Projekt „Feed The Planet“ und greift dabei – genau wie Judith Rakers in ihrer Lesung „Home-Farming“ am zweiten Abend – das Thema des Festivals auf.

Zum Vortragsprogramm

 

20.05. | 20:00 Uhr      George Steinmetz „Feed the Planet“

21.05. | 20:00 Uhr      Judith Rakers „Home-Farming“

22.05. | 20:00 Uhr      Solvin Zankl „Wunder der Tiefsee“

23.05. | 20:00 Uhr      Dirk und Aneta Bleyer „Australien – ein Jahr Freiheit“

24.05. | 20:00 Uhr      Esther Horvath „Expeditionen ins Eis“

25.02. | 20:00 Uhr      Joshi Nichell „Per Anhalter nach Feuerland – Träum weiter“

26.05. | 20:00 Uhr      Timm Allrich, Ronny Blohm, Jörg Allrich, Martin Harms und Mathias Barth –

            „Going North – Auf der Suche nach dem Licht“

27.05. | 20:00 Uhr      Marcus Haid „ Mit dem Bulli von Gibraltar ans Nordkap“

28.05. | 20:00 Uhr     Harald Philipp „PFAD-FINDER Mountainbike-Abenteuer“

29.05. | 20:00 Uhr     Norbert Rosing „The West – Das weite Land“

 

 

Fotomarkt: Neustart vom 26.05. – 28.05.2022

Nachdem die Pandemie zweimal einen Strich durch den Zingster Fotomarkt gemacht hat, ist ein Neustart für dieses Jahr geplant: Vom 26.05. – 28.05.2022 präsentierten Vertreterinnen und Vertreter der Foto-Branche die neueste Technik in der Strandstraße von Zingst.